Warum gibt es Menschen, die sich über „besondere“ mechanische Tastaturen Gedanken machen? Was steckt dahinter und wie kann ich innerhalb Europas an die benötigten Teile kommen?

Einleitung

Der deutsche Hersteller Cherry hatte ein Patent auf mechanische Taster (Switches) welches er 1984 beantragte (Quelle: www.cherrymx.de). Diese Taster gibt es in Grundlegend drei Kategorien: 

  • linear 
  • taktil
  • clicky

Nachdem das Patent auf die Switches auslief, führte das zu einem Boom im Bereich mechanische Tastaturen. Insbesondere bei sog. „Nerds“ sind diese Tastaturen beliebt, erinnern sie doch an die ersten IBM Tastaturen mit ihrem charakteristischen „clicky“ Sound- und Haptikprofil.

Neben fertigen „Standard“ mechanischen Tastaturen, gibt es einen immer größeren Markt für individuelle mechanische Tastaturen. 

Da insbesondere die Amerikaner und Asiaten diesen Trend beleben, ist es teilweise schwierig in Europa Teile zu bekommen. Natürlich gibt es viele Anbieter, die fertige mechanische Tastaturen anbieten – aber das ist häufig nicht die perfekte Lösung für einen sog. „Nerd“ – es ist keine „Endgame Tastatur“.

Bevor ich einige Shops Liste, ist es wichtig zu verstehen aus welchen Teilen eine Tastatur besteht:

  • Platine / PCB
  • Taster / switches
  • Gehäuse / case
  • Platte / plate
  • Tastenkappen / keycaps
  • USB Kabel für den Anschluss an einen Computer
  • optional: Öl/Fett für die Taster – empfohlen

Zum Thema Software ist es zu empfehlen eine PCB auszuwählen, welche QMK unterstützt. Eine PCB, deren Controller QMK unterstützt, kann komplett individuell programmiert werden.

Eine Tastatur hat klassischerweise die Größe von 100% und damit abhängig vom Layout 103-108 Tasten. Dabei besteht die Tastatur aus folgenden Bereichen:

  • Alphanumerische Tasten
  • Navigationsbereich
  • Nummernblock
  • Funktionstasten

Als kleinere Variante gibt es das Tenkeyless (TKL, 87%, 80%) Format. Es hat 87 oder 88 Tasten und verzichtet auf den Nummernblock. Ansonsten ist es ein vollwertiges Tastenlayout.

Eine 75% Tastatur ist eine Tastatur in einem kompakten Layout wobei die Navigationstasten eingeschränkt werden. Die Funktionstasten bleiben allerdings komplett erhalten. Zusätzlich ist der Navigationsbereich meistens nicht mehr separiert, sondern an den Hauptteil der Tastatur angegliedert, was zu weiteren Platzeinsparungen führt.

Eine 60% Tastatur verzichtet komplett auf die Funktionstasten und den Navigationsbereich und besteht im Wesentlichen nur noch aus dem alphanumerischen Basis-Bereich. Die Funktionstasten können per FN Taste angesteuert werden. Als Variante gibt es das 65% Layout welches mit Pfeiltasten und einigen weiteren Navigationstasten daherkommt (Bspw. Ducky One 2 SF). 

Wer es noch kleiner und funktionaler möchte, der sollte sich die 40% Größe anschauen. Diese Tastatur hat keine Zahlen mehr und kann nur durch Mehrfachbelegung der Tasten vollumfänglich genutzt werden.

Wie suche ich eine PCB aus?

Grundsätzlich gilt es bei der Recherche einer PCB folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Wie groß soll die Tastatur sein? 
  • Welches Layout möchte ich haben? Soll die PCB mehrere Layouts supporten?
    • ANSI
    • ISO
    • HHKB
    • WKL
  • Welcher Befestigungsstandard soll unterstützt werden?
    • Bspw. GH60 für 60% Tastaturen
  • Switches durch Hotswap oder Löten befestigen?
  • Platte oder nicht? (Standard ist mit Platte – gibt mehr Stabilität)
  • LEDs pro Switch? mit RGB?
  • Underglow? mit RGB?
  • muss die PCB QMK kompatibel sein?
    • QMK ist ein Open Source Tool zur individuellen Programmierung der Tastatur
  • nördliche oder südliche Ausrichtung der Switches?
    • Norden = Standard, LEDs sind oben
    • Süden = seltener, LEDs sind unten, schwerer Backlight Keycaps zu finden, teilweise haben GMK Tastenkappen Kontakt zu den Switches mit südlicher Ausrichtung (Switch kann abgeschliffen werden zum Fixen)

Globale Shops

Bei globalen Shops gilt es generell sehr viel Geduld zu haben!

Insbesondere Bestellungen über Aliexpress brauchen sehr lange (bis zu drei Monate). Dafür organisierte Aliexpress auch die Einfuhrsteuer.

EU Shops

EU Custom Cables Shops

US Shops

Group Buys

Group Buys sind von der Community organisierte Gruppenkäufe. 
Vorteil: Sehr tolle Unikate können darüber erworben werden
Nachteil: Man geht in Vorkasse und muss oft monatelang auf die Produktion und Lieferung warten

Communities

Know How